„Das Verhör“ mit Anne-Sophie Mutter…

„Eigentlich“ hatte ich ja bei youtube etwas ganz anderes finden wollen… doch wurde ich aufmerksam auf das – wie ich finde – köstliche „Verhör“ mit Anne-Sophie Mutter. Erinnert ihr euch noch an das  wunderschöne Benefizkonzert mit ihr ? Na, erst einmal viel FREUDE beim ganz „offiziellen“ Verhör von Anne-Sophie Mutter… 😉 und schon mal einen angenehmen Abend…

Anne-Sophie Mutter

💫💫💫

💫🙏💫

10 Kommentare zu „„Das Verhör“ mit Anne-Sophie Mutter…

  1. Sehr lustige Einblicke sind das, liebe Elke!
    Sie ist eine tolle Frau und Künstlerin, ich durfte sie in den 1990er Jahren in der Festspielscheune Ulrichshusen einmal live erleben, das war richtig beeindruckend!
    Liebe Grüße für einen schönen Abend des Himmelfahrt-Tages
    Susan

    Gefällt 1 Person

    1. Begegnungen und wie du hier schreibst, liebe Susan, schöne Erlebnisse miteinander zu teilen… sind stets ein von Herzen willkommenes und freudvolles Geschenk! 🤗💞

      Ich DANKE dir sehr… auch für deine lieben Grüße! 😊
      Der gestrige Himmelfahrtstag war für mich wahrlich etwas ganz Besonderes!

      Herzliche Grüße für dich und
      alles LIEBE,
      Elke

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für die netten Grüße, liebe Elke!
        Für mich waren der Himmelfahrt-Tag und der Freitag danach auch ungeplant besonders mit Übrraschungs-Besuch.
        Eine Erinnerung von dem Konzert mit Anne-Sophie Mutter passt total zu dem von Dir geteilten „Verhör“:
        Es waren Reisebusse voller Konzertbesucher aus den umliegenden Großstädten dort, vornehm „aufgebrezelt“ mit Hüten. Der renommierte Name der Solistin zog Leute an, die gewöhnlich nicht in Klassik-Konzerte gehen. Daher begann – was bei Klassik-Konzerten verpönt ist, da das Stück insgesamt wirken soll – zwischen den Sätzen des Konzerts ein großes Klatschen. Anne-Sophie Mutter waf beim ersten Mal, nach dem ersten Satz, funkelnde Blicke um sich, die aber von den Klatschenden nicht verstanden wurden. Nach dem zweiten Satz wagte sie nicht, den Bogen abzusetzen, hielt ihn mit angespanntem Blick schwebend über der Geige, bis der dritte Satz begann. Damit erreichte sie, dass zwischen den Sätzen Ruhe war.
        Liebe Grüße in einen schönen Sonntag von Susan

        Gefällt 1 Person

      2. DANKE von Herzen, liebe Susan, welch ein Erlebnis!

        Bildlich sah ich vor mir, was du hier so köstlich beschrieben hast! Für „Ungeübte“ in welcher Situation auch immer… ist es mitunter schon eine ziemliche Herausforderung an den passenden Stellen zu applaudieren oder in herzoffener Stille zu sein!

        Herrlich(t) wie Anne-Sophie Mutter diese Situation aufgelöst hat!

        Hab noch einen gemütlichen Rest-Sonntag, liebe Susan…

        Alles LIEBE,
        Elke

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s