Hingabe und Neu Gebären…

Traurigkeit1

Traurig, fassungslos stapften wir über abgeholzte Bäume.

Es roch nach Harz, nach Kiefernzweigen.

Stehen blieb ich tief atmend, Ein und Aus.

Bat Mutter Erde um Vergebung, ihren Segen und Erneuerung.

Ihre Antwort, eine still gefühlte, innige Umarmung.

💫💫💫

Weiter liefen wir und kamen auf den Weg den stets wir voller Freude gingen.

Auch dort, den Weg versperrend, lagen Bäume wie gesät hier auf dem Boden.

Es tat weh – ganz ohne Urteil – das zu sehen.

Ein Stück Oase am Rand des Feldes, auch das musste gehen.

Robinien wuchsen dort. Das Herz und Seele sich daran erfreuten.

Auch hier vergebend, liebend losgelassen, um Neues zu gebären.

💫💫💫

Die Augen schließend, wahrnehmend den Geruch von Holz und Harz,

der nun auf diese, seine Art und Weise Herz und Seele, Geist erfrischt.

Der wache Geist sieht jetzt und hier schon neues Grün entstehen.

Sieht in Liebe, sanftem Blick;

Mutter Erde sich selbst gebären.

Waldspaziergang 20190501-1

💫🙏💫

3 Kommentare zu „Hingabe und Neu Gebären…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s