Tagesgedanke 30.04.2021 ~ Omraam Mikhaël Aïvanhov – Prosveta Verlag

Diese heutigen Tagesgedanken erinnerten mich an Ein Inneres Telefonat mit (m)einem Vater... vom Sommer 2019… 😊

Ein herzliches Dankeschön an Omaraam Mikhaël Aïvanhov und an den Prosveta-Verlag für ihre freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Tagesgedanken hier auf dem Blog… 🙏


Tagesgedanke 30. April 2021

Was auch immer ihr unternehmt, denkt zuerst: »Ich suche das Licht, ich suche die Liebe, ich suche die wirkliche Macht. Werde ich sie erlangen, indem ich dies oder jenes tue?«

Dank der Einweihungswissenschaft könnt ihr sofort die richtige Antwort finden. Sonst werft ihr euch mit Leib und Seele auf Beschäftigungen, die euch nach und nach schwächen und zerstören. Schaut die Geschäftsleute an, die nicht aufhören herumzuwirbeln und durch die Welt zu sausen, um ein weiteres Geschäft abzuschließen und immer noch eine Filiale einzurichten… Wie viele denken daran, dass all diese Lasten und Arbeiten, die sie tragen und unternehmen, um ihre Gelüste zu befriedigen, ihr Nervensystem zerrütten, das bald nicht mehr in der Lage sein wird, diese Spannungen zu ertragen? Sie verlieren den Schlaf, den Frieden und die Gesundheit. Also, was gewinnen sie dabei? Bevor ihr etwas erreichen wollt, eine Rolle, oder einen Posten, müsst ihr wissen, wohin euch dieser Wunsch führt.*


* Mehr zu diesem Thema finden Sie z. B. im Band 208 »Das Egregore der Taube – Innerer Friede und Weltfrieden«, Kapitel 7 »Eine neue Auffassung von der Wirtschaft«, und Band 227 »Goldene Regeln für den Alltag«, Kapitel 2 »Bringt materielles und geistiges Leben in Übereinstimmung«.

Allgemeine Informationen zu den Büchern von O. M. Aivanhov erhalten Sie hier.

🙏💜

2 Kommentare zu „Tagesgedanke 30.04.2021 ~ Omraam Mikhaël Aïvanhov – Prosveta Verlag

  1. Und schon ist es Nachmittag, liebe Elke ! Diese Zeilen sprechen mich in einem besonderen Maße an. Ich denke, in solchen Situationen immer, dient es mir … was ich da denke, fühle, mache ? Es ist das gleiche, wie Aivenhov beschreibt. Das ist sooo wichtig ! Sein eigener Beobachter zu sein und rechtzeitig zu merken, wenn ich einen Weg beschreite, der mir schadet. Einen Kurswechsel vornehmen.Und wie klar beschreibt er was das, dieses Eilen und materielle Streben, mit uns macht. Dir einen schönen Freitag, es drückt dich und grüßt dich herzlich, Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, liebe Elli,

      dass du deine heilsame Sicht- und Handlungsweise hier mit uns teilst…

      Wie schön, dass es dir da wohl recht ähnlich wie mir ergeht! 😉

      Sei auch du gegrüßt in den Freitag Abend,
      und dein herzlicher „Drückerli“ 🤗 ist fühl- und dankbar bei mir angekommen!

      Alles LIEBE,
      Elke

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s