Ein besonderes Osterfest in bedingungsloser Liebe 💞

Ein besonderes Osterfest in bedingungsloser Liebe

Die Ostertage liegen nun schon ein paar Tage hinter uns und vielleicht habt ihr euch ein wenig gewundert, wie lange denn meine „Oster-Blogpause“ hier dauert… Es war in der Tat für mich das erste Mal, dass ich solch eine Pause so konsequent für mich selbst in Anspruch genommen habe… Keine Beiträge, auch auf dem Blog nicht, wo ich hin und wieder sonst noch schreibe…

Wie gut und vor allem, wie wichtig und heilsam das für mich selbst war, wusste ich sehr schnell. Die Ostertage – wie ich schrieb – habe ich mich ganz meiner Familie gewidmet. Das heißt natürlich wir, mein Mann und ich haben dies gemeinsam getan. Die Familie das waren in dem konkreten Fall unsere beiden zauberhaften Enkelkinder… Jungs im Alter von 7 und 8 Jahren, die uns immer wieder auch sehr große Lehrmeister sind… 😉Vermutlich – jedenfalls könnte ich mir das gut vorstellen – wird der Eine oder Andere vielleicht jetzt mit dem Kopf schütteln und nach dem „Wieso Lehrmeister?“ fragen…

Nun, die Beiden haben uns wieder einmal ganz aus unserer „Komfortzone“ heraus geholt… 😉 … Die Kinder der neuen Generation, und dazu zählen diese beiden Knaben auf jeden Fall, haben ihre ganz eigene „Methode“, um unsere neue Welt mitzugestalten. Ihre Art und Weise wie sie das tun ist wahrlich – jedenfalls für uns – nicht immer ganz einfach auch auszuhalten…

Liebe ohne Bedingungen – das ist für mich gefühlt seit Ewigkeiten – mein Lebenselixier. Dazu gehören – „leider“ sag ich mal 😉 – jetzt auch noch die Aggressionen, die Wut und der offen sichtbare Konkurrenzkampf… Hui und das erlebten wir in den vergangenen Tagen bei den Beiden wieder einmal sozusagen hautnah…

Dieses zu Erleben ist das Eine… wie wir jeweils damit umgehen ist das Andere… Mein Mann und ich, wir wissen BEIDE, dass da etwas ganz anderes und viel Tieferes dahinter steht…

Speziell für mich heißt es all das oben Gesagte auch in mir selbst immer wieder liebevoll und bewertungsfrei wahrnehmen zu können… wahrzunehmen als etwas, was weder ich noch jemand anderes in seiner Essenz wirklich ist…

Die Kinder bringen uns immer wieder auch an unsere eigenen Grenzen und darüber hinaus… Sie SIND LEBEN pur! Es geht ihnen – ob jetzt schon bewusst oder auch nicht – um den Wandel und die Neugestaltung einer völlig neuen Menschheits-Kultur… einer Kultur, in der es nicht mehr um ein Gegen-Einander sondern wahrlich um ein WIR… um ein MIT-Einander geht…

Gegen-einander zerstört Leben… ein liebevolles MIT-Einander… fördert das LEBEN…

Das wurde uns noch einmal – ganz besonders in den nun hinter uns liegenden Tagen – sehr bewusst vor Augen geführt…

Wir üben uns – in der bedingungslosen LIEBE SEIN und diese auch zu LEBEN – wahrlich schon lange und das stets im Einklang und auch gemeinsamen Austausch mit den Eltern der beiden Jungs. All das geschieht im Einklang mit den jeweiligen Seelen und zum höchsten Wohle von AllemWasIst… Gut, das mit den Seelen, das ist gerade jetzt eher wohl noch der Part unserer Tochter und mir… Wie gut doch, dass wir unsere wundervoll geerdeten Männer an der Seite wissen und fühlen… 😉

Einer für Alle und Alle für Einen!

Jedenfalls stand neben all den wundervollen Aktivitäten die wir mit den Jungs unternommen haben, in den letzten Tagen Grenzen setzen, stets bei uns an der Tagesordnung… 😉 Besonders die Lautstärke der beiden, zauberhaften Knaben… WOW, die machte uns sehr zu schaffen und war für mich/uns oft auch schwer auszuhalten.. Sonst geht es ja – in unserer gelebten Zweisamkeit – sehr harmonisch und ruhig bei uns zu… doch…

ALLES was war ist und bleibt IST LIEBE!

Denn genau das äußerten, wenn auch in anderen Worten, die beiden Jungs voneinander unabhängig als ihr Aufenthalt hier gestern bei uns beendet war…

Was für ein gnadenvolles Geschenk, bekommst du nach solchen, für uns wahrlich herausfordernden Tagen, gesagt:

„Oma und Opa, es war wieder richtig toll bei euch!“

oder auch…

„Ich freue mich schon, wenn ihr uns das nächste Mal besucht!“

DANKE für dieses ganz besondere Osterfest in bedingungsloser Liebe! 🙏

***********************************************************************************

Bedingungslose LIEBE schließt nichts und niemanden davon aus.

Sie umfängt JEDEN und ALLES.

LIEBE IST ALLES

LIEBE IST

IN DEM EINEN

göttlichen

ICH BIN

💜🌞💜

Vermutlich wird sich meine Blog-Arbeit hier künftig auch etwas anders gestalten als bisher… Wie, das weiß ich allerdings noch nicht konkret… doch das wird sich mir mit Gewissheit zeigen! 😊

DANKE, DASS DU DA BIST!

DANKE, DASS IHR DA SEID!

DANKE, DASS IHR SEID, WIE IHR SEID!

In LIEBE und VERBUNDENHEIT mit AllemWasIst

Elke 💜

14 Kommentare zu „Ein besonderes Osterfest in bedingungsloser Liebe 💞

  1. Liebe Elke, wie vertrauensvoll offen du das geschildert hast, wie ihr die Tage erlebt und empfunden habt, das berührt mich. Es gibt tatsächlich viele verschiedenen Situationen, die einen fordern … Und gerade entdecke ich in diesem Wort fordern steckt „order“ drin: etwas bestellen … Auftrag: das ist ja lustig, das passt ! Herzensgrüße Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, liebe Elli,

      und wie interessant dein Wortspiel hier…

      „order“ … richtig… Auftrag… 😉

      Damit sind wir wohl alle hier auch unterwegs – mit einem „Aufrag“…

      GANZ EINFACH – ohne wenn und aber – SEIN

      FREI und voller VERTRAUEN aus dem Herzen heraus zu LEBEN und zu LIEBEN…

      DANKE für dein DA SEIN!

      Liebe Umarmung und
      herzliche Grüße
      Elke

      Gefällt 1 Person

      1. Gern geschehen, liebe Elke. Wer weiß wie oft wir, in verschiedenen Leben uns schon begegnet sind und füreinander da waren ? Die zwei Worte: „Ich bin …“ sind so klar (für mich) und kennzeichnen den Zustand. Wir haben selbstgewählte Aufträge, aber Entscheidungsoptionen, wie wir sie ausführen. Die Ausrichtung in diesem Leben kann, über unsere Intuition, den einfachsten Weg anziehen und wählen. Herzlicher Gruß, fühl lichtvoll umarmt, Elli

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Elke,
    wirklich schön, wie Du das alles geschildert hast: die Situation, Deine Gedanken und Gefühle – und die Basis, der bedingungslosen LIEBE, auf der Du das alles lebst!

    Und dass auch das unvermeidliche „Grenzen Setzen“ sein darf und zu dieser LIEBE dazugehört.

    Vielleicht am wichtigsten von allem: Dass Du Dir die Zeit genommen hast, Deiner Familie Priorität einzuräumen vor allem anderen!

    Danke für Dein VERTRAUEN, dies alles hier so offen zu erzählen!

    Alles Liebe,
    Christine

    Gefällt 2 Personen

    1. Sehr gerne, liebe Christine,

      ja, das mit dem Grenzen setzen darf ich wohl noch ein wenig „üben“…

      in Balance sein… zu meinem eigenen und zum Höchsten Wohle von AllemWasIst zu Handeln oder eben auch nicht… Wie wundervoll uns die Kinder der heutigen Zeit doch dabei HILF-REICH SIND! 😉

      Liebe Grüße
      Elke

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Elke,
    die wunderbaren Kinder von heute zeigen uns vieles von uns selbst, was wir oft in uns eingeschlossen haben an Gefühlen. Sie zeigen unmittelbar und spontan ihre Gefühle und gehen auch in Konkurrenz miteinander. Was ich aber auch aus dem Kindergarten kenne, ist die Lautstärke und das Kreischen, das habe ich als sehr belastend erlebt. Und dass sie mit Stöcken und Steinen so aufeinander losgehen, ohne bereits ein Gefühl dafür zu haben, dass es zu schlimmen Verletzungen kommen kann.
    Liebe Grüße von Elke S.

    Gefällt 1 Person

    1. Genauso, liebe Elke S. sehe auch ich das…

      meine Mutter war früher ebenfalls Kindergärtnerin…. die Methoden von einst… sind Gott sei Dank längst überholt…

      Wie gut doch, dass das LEBEN Veränderung IST und immer wieder NEU gestaltet werden kann und auch wird…

      DANKE, dass du dein eigenes Erleben hier wieder mit einbringst!

      Liebe Grüße,
      Elke

      Gefällt mir

  4. Zu später Stunde…nochmal hochgerafft von der Couch – sie hat mich doch bekommen – schreibe ich noch kurz. 8. April, 8 Kommentare, 16 Bloggern gefällt es, dann brauche ich etwas mit 32..?Hm, genau es ist gleich 22:32 Uhr wenn ich diesen Kommentar absende 😉 Ich fragte mich ob es ein aktuelles Bild ist. Glaube ja, denn tatsächlich sah ich heute ebenfalls die ersten Blüten am Baum. Dann sind die Turbulenzen der Portalzeit in einer anderen Form bei euch durchs Haus geweht 🙂 Und es hört sich so an als ob Schüler und Lehrer zufrieden auseinander gingen 😉 Sind wir froh, wenn wir noch so lebendige Kinder um uns haben. 🤗 💜 Also wünsche ich euch erstmal gute Erholung, zurück in der trauten Zweisamkeit!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebes Vicky Sternchen 💫,

      da hast du ja gestern Abend noch lustig mit den Zahlenfolgen gespielt… 😉 Hab Dank für´s vorbeischauen hier zu später Stunde und deine lieben Wünsche… 😉💜

      Und du hast natürlich Recht, ALLE „Teilnehmer“ sind wieder zufrieden, fröhlich und dankbar für diese schöne gemeinsame Zeit auseinander gegangen… 😊

      Liebe Grüße in deinen Tag,
      Elke

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Elke, ich bin gespannt auf Deine neuen Beiträge.

    Mit der irdischen Liebe. ist das so eine Sache. Wenn ich lese „Grenzen setzen“ sind doch Erwartungen damit verknüpft. Oft bleiben sie unerfüllt und man ist enttäuscht. Wichtig ist, sein Gegenüber so zu lieben, wie es ist.

    Herzliche Grüße
    Gisela

    Gefällt mir

    1. Danke, liebe Gisela…

      ja, es ist in der Tat wichtig, sein Gegenüber so zu lieben, wie es ist…

      Bedingungslose Liebe schließt ALLES und JEDEN mit ein, nichts und niemanden davon aus…

      Auch für mich – Mensch Elke – ist es wichtig, mich selbst in dem jeweiligen Moment genauso anzunehmen, wie es gerade ist, auch wenn es vielleicht gerade nicht so danach ausschaut… auch das ist LIEBE, bedingungslose LIEBE…

      Charlie Chaplin hatte es einst in einer seiner Rede „Selbstliebe“ genannt…

      „Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
      Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten,
      denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
      und es entstehen neue Welten.
      Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN ! „

      Ich liebe auch die Worte von Franz von Assisi…

      Gebet von Franz von Assisi…

      Das LEBEN ist wahrlich(t) voller Wunder…

      Ich wünsche dir einen ganz Wunder-vollen Tag, liebe Gisela….

      Herzlich(t)e Grüße

      Elke

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Elke,

    gerade warst du zu mir geflogen, jetzt fliege ich zu dir … 😀
    Na, da hast du ja auch einiges erlebt!
    Meine Erfahrung ist, dass die Kinder derzeit mehr Hummeln im Hintern haben als sonst. Sie sind quirlig, bewegungsfreudig und immer auf der Jagd nach neuen Anregungen und Abenteuern. Jetzt während der C-Zeit noch mehr als je zuvor. Es fällt ja so vieles weg, was die Kinder sonst „bewegt“ im doppelten Sinne. Das kann dann schnell mal anstrengend, aber auch anregend und lustig sein. Ich erlebe ja in der Bibliothek nur kurze Episoden. Wenn ich mir ausmale, was die Eltern da tagtäglich stemmen, dann kann ich da nur den Hut ziehen.

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen, liebe Susan,

      und danke fürs vorbeifliegen hier… 😉

      Es gibt da so ein wundervolles Zitat… von Karl-Heinz Karius, das kennst du mit Sicherheit auch…

      „Erst wenn du eine Meile in den Mokassins eines anderen gegangen bist, wirst du wissen, was Blasen sind.“

      Ach ja… es ist doch immer wieder ganz gut, ist man/frau in den Mokassins eines anderen wirklich mal eine Weile gelaufen! Soviel mehr Verständnis und Mitgefühl – sowohl für seine Mitmenschen als auch für sich selbst – können wir da in uns erwecken… 😉

      Hab ein erholsames und entspanntes Frühlings-Wochenende 🌷, liebe Susan…
      und bis bald mal wieder…

      Alles LIEBE,
      Elke

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s